News
Montag, 27.06.2016
8. c-Akademie (16.06.2016)
„Usability und User Centred Design: Warum der Benutzer im Zentrum stehen muss."
„Usability und User Centred Design: Warum der Benutzer im Zentrum stehen muss. Für den Erfolg einer Software kann es entscheidend sein, ob sie einfach zu bedienen ist. Viel zu selten werden bei der Softwareentwicklung die Bedürfnisse der Benutzer ins Zentrum gestellt und stattdessen Funktionen hinzugefügt, welche den Benutzer nur verwirren.

 
Andreas Bossard ist Senior Consultant für Usability, User Experience und User Centred Design. Er hat Informatik und Psychologie an der Universität Zürich studiert. Mit über fünf Jahren Erfahrung im Bereich User Centred Design und mehr als 15 Jahren Erfahrung im Bereich der Webentwicklung und des Software Engineerings hat er eine Vielzahl von benutzungsfreundlichen Oberflächen für verschiedenste Produkte konzipiert und mit Endbenutzern getestet.

 
Andreas Bossard hat sehr anschaulich verdeutlicht, wie entscheidend es für den Erfolg einer Software ist, ob sie einfach zu bedienen ist. Anhand von Beispielen aus der Praxis hat er gezeigt, dass im Alltag viel zu oft die Funktion im Mittelpunkt steht und die Bedürfnisse der Benutzer gnadenlos vernachlässigt werden. Nach einigen Beispielen – die Anlass zum Schmunzeln gaben – zeigte Herr Bossard auf einprägsame Art und Weise auf, wie mit Hilfe von User Centred Design der Benutzer wirklich ins Zentrum der Softwareentwicklung gestellt werden kann.

 
Wie aktuell das Thema ist, zeigte die im Anschluss an den Vortrag angeregte Diskussionsrunde. Dabei wurde sehr klar hervorgehoben, wie wichtig die Bewusstseinsbildung in diesem Bereich und der Zeitpunkt der Einbindung der Benutzer im Projektverlauf sind. Nahtlos fortgesetzt wurde der gemeinschaftliche Austausch im Anschluss bei einem „Iklemmta“ und einem kühlen Getränk.

 
 
Vortragsfolien: Usability_und_User_Centred_Design.pdf